Dive-Pirates KG

©copyright 2020

IMPRESSUM     DATENSCHUTZ

+43(0)6604903002

  • Twitter Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Youtube

Tauchen am Neufeldersee. Bietet für die Tauchausbildung tolle Möglichkeiten.

Der Neufelder See ist ein vielbesuchter Badesee und eine Tauchmöglichkeit im Großraum Wien. Er liegt ca. 50 km südlich der österreichischen Bundeshauptstadt an der Grenze zwischen Niederösterreich und dem Burgenland.

Der See entstand nicht natürlich, sondern ist das geflutete „Restloch“ eines alten Braunkohletagebaus, der 1932 geschlossen wurde. Die Gemeinde Neufeld an der Leitha betreibt ein Strandbad, der See befindet sich jedoch im Besitz der Fürstenfamilie Esterházy. Weiters liegt er zu etwa zwei Dritteln in der Marktgemeinde Hornstein und zu etwa einem Drittel in Neufeld an der Leitha.

Das Gewässer besitzt eigene Quellen und einen natürlichen Abfluss, wodurch sich das Wasser automatisch reinigt und erneuert (der See schlägt sein Volumen 1,5 Mal im Jahr um). An seiner tiefsten Stelle ist der Neufelder See etwa 23 Meter tief. Im Sommer erreicht der See 24 bis 25° Wassertemperatur

In der näheren Umgebung von Wien ist der Neufelder See das einzige allgemein betauchbare Gewässer. Zahlreiche Tauchschulen halten daher ihre Freiwasserlektionen an diesem See ab. Zusätzlich wird der See, besonders an schönen Wochenenden, auch von vielen Freizeittauchern besucht.

Es bestehen zwei Tauchbasen, eine im kostenpflichtigen öffentlichen Strandbad im Osten des Sees, die andere gegenüber im Westen des Sees. Die Sichtweiten unter Wasser variieren von vier bis zehn Metern bis gegen Null, abhängig von Witterungseinflüssen, Besucherzahl und der Anzahl unvorsichtiger Taucher, die Grundkontakt haben. Auch an heißen Sommertagen kann die Sicht 20 m vom Ufer weg gut bis sehr gut sein.

Unter Wasser sind quer durch den See Orientierungsleinen verlegt, ebenso finden sich mehrere Plattformen zwischen 5 und 20 m Tiefe zur Durchführung von Übungen.

Quelle: Wikipedia

Und es gibt noch eine private, sehr tolle Tauchbasis vom Tauch-Urgestein Peter Käferböck

Auch nach deinem Tauchkurs sind wir fast immer am Neufeldersee für dich greifbar, unternehmen mit dir gerne weitere Tauchgänge und freuen uns wenn du aktiv bleibst.

Neben dem Neufeldersee sind wir auch sehr oft und regelmäßig am Attersee.  Hier gibt es eine tolle Tauchbasis-Underpressure vom "Bocki"

Zum Tauchen lernen einfach ideal

Der Attersee liegt im oberösterreichischen Salzkammergut. Mit über 46 km² Wasserfläche ist er der größte zur Gänze in Österreich liegende See, hat eine Länge von fast 19 km und eine Breite von 1,25 bis 3,3 km. Mit 169 Metern ist er der dritttiefste See Österreichs und übertrifft mit einem Wasservolumen von fast 4 Mrd. m³ viele flächenmäßig größere Seen. Er ist fischreich und ein beliebtes Tauch- und Segelrevier.

Der Attersee ist ein Gletscherrandsee im oberösterreichischen Salzkammergut mit einer Tiefe von bis zu 169 Metern. 2014 haben Taucher nach eigenen Angaben eine Stelle mit einer Tiefe von 172,6 m entdeckt. Da die Ufer sehr steil sind und der Attersee eine große Durchschnittstiefe aufweist, übertrifft er mit einem Wasservolumen von rund 4 Mrd. m³ viele flächenmäßig größere Seen wie zum Beispiel den Chiemsee. Von der Fläche her wird der Attersee zwar vom Bodensee und vom Neusiedler See übertroffen, beide liegen jedoch nicht zur Gänze in Österreich. Der Neusiedlersee ist flächenmäßig etwa 7-mal so groß wie der Attersee, dabei jedoch so seicht, dass er nur etwa 1/12 des Volumens des Attersees hat.

Aufgrund der äußerst guten Sicht von bis zu 25 Meter – insbesondere im Herbst – ist der Attersee ein beliebtes Tauchgebiet. Besonders an der Südostseite des Sees (Steinbach, Schwarze Brücke) erstrecken sich seine Steilwände bis zur tiefsten Stelle des Sees. Am 18. September 2005 erreichte Hans Brandstätter 165 Meter Tiefe und stellte damit einen neuen österreichischen Rekord auf.

Angezogen von der guten Sicht und der rein topologisch möglichen Tiefe tauchen Sporttaucher in für die näheren Umstände riskant große Tiefen.

Quelle: Wikipedia

Am Attersee wurden vom Tauchkompetenz-Zentrum Attersee unter Mitwirkung der ARGE Tauchen Österreich 26 der beliebtesten Taucheinstiege beschildert. Du erhältst somit direkt vor dem Einstieg in den Attersee umfassende, für diesen Tauchgang nützliche Informationen. Wir empfehlen dir aber trotz dieser einzigartig guten Beschilderung die ebenfalls wichtigen tagesaktuellen Informationen bei den Tauchbasen am See einzuholen.